Startseite
    /Trevor
    /Malice
    /Thomas
    /Zacharias
    /Magnus
    /Rodney
    /Illias
    /Elroy
    /Valentim
  - Über dieses Blog -
  Gästebuch

 
Links
    Neu hier? Fangt von vorne an. Hier klicken... Runterscrollen... Voilá, der erste Post.

http://myblog.de/insanity-for-beginners

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
/Rodney

Der Lärm im Zwischendrin

This is brought to you by:

Ich bin immernoch nicht ganz dahinter gekommen, was hier vor sich geht, aber ich kann sehr klar sagen, dass es auf meinen Schädel drückt wie ein sehr, sehr schweres Bleigewicht.
Oder Eisen. Bin mir da nicht so sicher, wen interessiert das sowieso.
Wie lange ich hier auch immer schon wohne. Ich habe etwas Lärm gemacht, es wurde laut, irgendsoetwas. Ich habe freundlich nachgefragt, mit einem bissigen Unterton, etwas zu freundlich vielleicht. Man ist um Tische gerannt und hat Tische umgeworfen, okay.

Das ist mein 87 Aspirin seit dem letzten Beitrag.
Und wieder knistert das Mistteil so widerwärtig, während es sich im Wasser langsam blubbrig entlöst.

Ich fahre mir mit einer Hand durch die Haare. Okay. Ich habe sie noch alle.
Man hat mir gestern mit einem kreativen neuen Schnitt gedroht, der mir verpasst würde, während ich schliefe. Ich konnte mein Maul ja auch nicht halten und musste fragen, ob das hier ein Cartoon oder die Realität war. Dann kam irgendsoeiner mit einem unangenehmen Blick aus pulsierenden, sich drehenden, vibrierenden Augen an und hat gemeint, dass das die Erklärung für alles sei, die Leute da aber andere Haarschnitte hätten.
Ich hätte mein Maul halten sollen. Aber nein, ich musste ihm ja sagen, dass er aussah, als hätte man seinen Kopf in einen Hochdruckreiniger mit eingebauter Mixfunktion gesteckt.
Ich kann nicht in Ruhe schlafen. Es kann immer sein, dass der Gefährliche oder der Psychopath mit dem Hamster, das eher aussieht wie ein Nacktmul aus dem Atomlabor, mit Scheren und lustiger bunter Farbe ankommen.

89.
Kann man sterben, wenn man zu viele nimmt?
Ich habe irgendwo gelesen, dass dann der Hals anschwillt und man qualvoll von innen heraus platzt.
Hoffentlich war's nur eine Notiz auf dem Kühlschrank.

Habe eine hinzugefügt. Dort steht nun etwas in Richtung "Bitte Abwaschen?".
Habe schnell eine Antwort von dem einzigen, der etwas richtig im Kopf ist bekommen.
"Bin ich absolut der selben Meinung. -Trevor". Irgendetwas in die Richtung.
Wir verstehen uns ziemlich gut, worüber er sich anscheinend wundert. Irgendwie starren sie mich komisch an aus ihren neofrequenten Symbolaugen. Wie Striche und Punkte und sie machen mich wahnsinnig.

Prickelknirschzischter.
Ich hasse dieses Geräusch.

Wir beide haten neulich einen Disput mit anderen Bewohnern. Mit dem Texaner. Warum trägt er sonst so einen bescheuerten Hut.
..Vielleicht arbeitet er in der Fast food branche, dann hätte es auch Logik.
Wir sind quer um den Küchentisch gerannt, im Endeffekt. Nach einer Weile hat jemand versucht, dass in einen lustigen Gesellschaftstanz zu verwandeln und es wurde mit diesem ekligen Hamstervieh geworfen.
Und draußen klingt es, als würde jemand etwas in die Luft jagen.
Vielleicht binden sie Texasman ja an eine Rakete und schießen ihn auf den Mars, wofür er sich auch noch freundlich bedankt?
Kochen können sie zudem absolut nicht. Ich werde sicher noch fetter als die obskure pinke Pflanze im Treppenhaus, wenn ich mich weiter so von fast food ernähre.
Immernoch keine Ahnung, was auf dem Dach ist. Es klingt fürchterlich.
Ich habe irgendwen gefragt. Illias hat sowieso keine Ahnung, aber damit muss man ja rechnen. Der Hamsterpsychopath meinte, ich solle es einfach ignorieren und "ihn in Ruhe lassen". Mich "von ihm fernhalten". Er "möge es nicht, wenn man ihn stört". Sie tuen so mysteriös. Haben die Tür zugenagelt, hab' ich gesehen.
Wenn sie mir nicht bald sagen, was das ist, ruf' ich entweder den Exorzisten oder gehe selber nachsehen.
Müsste ja machbar sein.

Und runter mit der Tablettenbrühe.
Rodney am 6.4.08 17:34


Werbung


Aufwachen

This is brought to you by:

Mein Magen dreht sich um wie nach einer ewigen Achterbahnfahrt.
Langsam kommen die Erinnerungen wieder, und mit ihnen ein gigantischer, schleimiger, grüner Kloß Gefühle.
Ich bin mir immernoch nicht ganz sicher, was hier zum Geier passiert ist, aber ich kann mich noch ganz klar daran erinnern, dass es überraschend war.
Mein Schädel dröhnt. Die letzten Wochen verlaufen wie Klebstoff vor meinem inneren Auge, klebrig und dickflüssig. Das, was sie am meisten mit ihm gemein haben ist allerdings, dass ich absolut nicht mit ihnen klar komme.
Das Aspirin macht dieses eklige Knistern, während es sich im Wasser auflöst, und vermutlich wird mir beim Schlucken wieder so fürchterlich übel, dass ich gleich schon mit dem Eintrag aufhören kann.
Über mir, die kahle, marode Decke. Neben mir, mein Wasser mit dem Kopfschmerzmittel. Vor mir, der Monitor.
Unter mir, Füße.
Die Bilder blenden sich langsam wieder ein. Das Haus sieht aus, als wäre ein Haufen Irrer hierdrin rumgetollt und hätte eine Kuh durch die Gegend gerollt.
Irrationaler Gedankensprung, wie ist mir der jetzt gekommen.
Ich habe den Schreibtisch ein wenig aufgeräumt. Ich sehe aus wie Sau. Habe vorhin einen Spiegel gefunden und mich wirklich erschrocken.
Bin in der Badewanne aufgewacht und mich gefühlt wie ein Fisch in der Fritöse von McDonalds. Unerfüllt, soll heißen.
Ich scheine hier momentan alleine zu sein. Scheint, als würden hier Leute wohnen. Alles ist so verschwommen als wäre ich seit Wochen am Schlafen gewesen. Werden wohl Einkaufen sein oder sowas. Habe einen Zettel gefunden, auf dem stand, "Falls du wach wirst- Sind mit dem Hamster Gassi und kaufen ihm die neue 'Bild der Wissenschaft'". Was auch immer. Vielleicht ging das ja an mich.
Irgendein Rumpeln auf dem Dachboden. Vermutlich ein großer, dicker, fetter, saftiger Käfer.
Vielleicht feiert er ja eine Party mit seinen Freunden und probiert aus, wie oft er in 7 Sekunden "Bananenpüree" sagen kann. Netter Gag auf jeder Party.
Mein Kopf..
Ich nehm' das Aspirin und such' ordentliche Sachen. Wie will ich denn so zur Arbeit?
Krank melden geht nicht. Sonst denkt der noch, man hätte mich in Zement gegossen. Zu oft fehlen ist nicht mehr. Ich erinnere mich bruchstückhaft, dass es verdammt oft war, in letzter Zeit.
Wegen irgendwelchem Essen und irgendeiner Liebe und schrecklichen Zwischenfällen.
Das auf dem Dach klingt übel. Vielleicht habe ich noch die Nummer von diesem Exorzisten, sollte den nachher mal anrufen.
Dr. Rodney G. H. Fischer am 5.2.08 20:36


Wer Schuld ist.

This is brought to you by:
[EDIT. ]

Ich habe gar keine Ahnung, wie das eigentlich kommt, dass hier dauernd freiwillig neue Leute einziehen.
Ich meine, ich möchte ja niemanden irgendwie unfair behandeln, aber seit Malice Izzy ..angeschleppt hat herrscht hier absolutes Chaos. Leute verschwinden auf mysteriöse Art und Weise, der Hamster hat mehr Psychosen als alle Protagonisten aus Robert Rodriguez's Filmen, nachdem sie eine überdimensionale fleischfressende Pflanze beinahe gefleischfresst' hätte.
Ich habe eine schreckliche Migräne und verteile die gesamte Schuld auf diesen Jungen.
Der Name sagt schon alles.
Wie bekämpft man das Böse besser als mit Kettenlöffel und Silbersäge.

EDIT.
Es ist Silberlöffel und Kettensäge, du Vollidiot.
Und ich merke, dass du mich meinst. Das ist ja auch vollkommen in Ordnung. Aber wie zum Geier kommst du darauf, dass du meinen Hamster beleidigen kannst?
Man, von dem Hamster könntest gerade du noch eine Menge lernen.

EDIT.
Wie zum Maharadscha soll ich von einem bulimischen Hamster, dessen bester Freund ein Gartenzwerg mit tiefschwarzem Schnäuzer und roten LED-Bewegungsmelder-Augen ist, noch 'was lernen?

EDIT.
Hey Mann, wir reden über einen peruanischen Kung-Fu-Hamster.
Du hast keine Ahnung, was er mit dir anstellen kann, wenn du ihm zu nahe kommst.
Und was redest du überhaupt die ganze Zeit. Nur wegen der Sache mit dem Gartenschlauch und deinen Zitronenbäumen musst du Izzy nicht gleich hassen. Er ist etwas merkwürdig, aber echt nett!
Unser Problem liegt in dem Jungen mit dem Elbennamen.
Errrrrrr issssssst ein Ageeeeeeeeeent

EDIT.
Lass' mich raten. Elroy ist ein Agent der Kühe und hat Zacharias entführt?

EDIT.
Warum fängst du jetzt mit Kühen an? Ich fand' die These aufschlussreich.

EDIT.
Natürlich.

EDIT.
Wir sprechen uns wieder, wenn du das nächste Mal per Anhalter fährst.

EDIT.
Was soll dann passieren? Steh' ich so am Straßenrand und auf einmal fährt nach Tagen des Hungers ein Auto vorbei, hält, kurbelt die Scheibe runter und eine Kuh grinst mich an?

EDIT.
Die Teile sind intelligenter, als du denkst.
Parabolischer Abgesang des Todes hat mir gestern nacht von einer interessanten Begegnung mit einer erzählt. Er befand sich im spirituellen Nirvana als er von einer Vision der Kuhgestalt K'uh'dschad unterbrochen wurde die ihm prophezeite, dass sie ein Mittel gefunden habe, die großen Alten aus den Welten zwischen den Dimensionen zu uns zu ziehen! Durch ihre fortschrittliche Technologie wollen sie ihnen dann ihre Macht stehlen.
Aber sie ahnen nicht, was sie beschwören.

EDIT.
Hat dein Hamster wieder im Schlaf zu dir geredet.
Über eine Bakterieninvasion.

EDIT.
Es ist lustig, so zuzugucken, wie wir am selben PC sitzen und uns das eigentlich wörtlich sagen könnten.
Und insbesondere, dass du die Macht der großen Alten so unterschätzt. Oooh.
Hey, was ist nebenbei mit Zacharias? Du hast da irgendsoeinen Fusel gefaselt. Wo ist der alte Neurotiker denn?

EDIT.
Keine Ahnung. Ich dachte, dein toller Freund hätte ihn an die Untergrundszene verkauft oder sowas.

EDIT.
Untergrundszene?

EDIT.
Wenn sie unter den Städten leben werden die Abwasser wohl oder übel einen Einfluss auf sie haben! Und sicherlich können sie so jemanden wie Zacharias gebrauchen. Vielleicht als Nahrung für ihre Haustiere, die Alligatoren.

EDIT.
Wir sind hier nicht in New York. Und außerdem ist das Unsinn.

EDIT.
Sagt Mr. Karateschwein.

EDIT.
Es ist ein Kung-Fu-Hamster.

EDIT.
Du bist doof.

EDIT.
Wenn ich jetzt zwei mal edite, hat dann eigentlich noch irgendwer Ahnung, wer schreibt?

EDIT.
MALICE ICH LIEBE DICH.
Rodney /Malice. am 6.10.07 02:53


Mein Privatleben...

This is brought to you by:

...geht ja im Endeffekt niemanden etwas an.
Aber heute muss ich mit der Welt reden, denn es ist nicht wirklich so, dass ich ihr vertraue, also der Welt und... Ach verdammt...
Wie war das nochmal...
Egal. Einigen wir uns einfach darauf, dass ich reden will.
Über etwas, das mir heute passiert ist.

Ich ging spazieren, seelenruhig, die Vögel dazu animierend, mit ihrem unerträglichem Geschrei aufzuhören und mich ziemlich über das ganze Viehzeugs in meiner Umgebung aufregend...
Hunde, Katzen, Insekten-
Sie beobachten einen doch nur.
Jedenfalls habe ich permanent das Gefühl.
Und ich hasse das.
Also, wo war ich...

Achja.
Ich lief also seelenruhig die Straße entlang, als ich...
SIE sah.

Sie hielt ein großes Schild in ihren zarten, bleichen Händen, und ihre windverwehten, langen, engelsartigen weißblonden Haare vielen ihr vor's Gesicht. Sie redete mit einer Stimme süß wie Schmerzmittel von Gott und der Welt; ihr weißes, vom Schmutz dieser Erde beflecktes Kleid zaghaft ihre zarte Haut streichelnd...
Als sie mich plötzlich ansah.
Ja, sie zeigte sogar auf mich!
Erhob ihr Schild, rief gen Himmel (etwa soetwas wie "Oh Gott, nichtnur deine Verschwörungen, was hast du der Erde mit SOWAS angetan?!". Ich war sehr geschmeichelt von ihren freundlichen Worten bezogen auf meinen Stil und meine Einzigartigkeit.), und verschwand plötzlich.
Ich konnte meinen augentropfenverzerrten Augen kaum trauen!
Sie musste wohl wirklich ein Engel gewesen sein...

Ich frag mal Zacharias oder Magnus danach, ob sie mehr darüber wissen.

Nebenbei: Der paradingsische Abgesang hat mich gebissen.
Ich habe geschrien und ihm gedroht, ihn in die Mikrowelle zu stecken.
Da war er ruhig.
Komisch.
Rodney am 9.9.06 02:32


Nur ein kleiner Kritikpunkt

This is brought to you by:

Erstmal hallo, liebe Leser hiervon.
Rodney Fisher, sehr angenehm, ihre Bekanntschaft zu machen.
Ich bin hier ziemlich neu, wenn man es so nimmt- Erst vor kurzem (gestern) in diese nette kleine WG gezogen. Die Leute hier scheinen mir bislang ja wirklich fanatisch freundlich und ich freue mich so sehr, jetzt mit ihnen in dieser wunderbaren Gemeinschaft leben zu dürfen.
...

Trotzalledem bin ich generell unzufrieden mit der Gesamtsituation. Was soll ich mehr zu der Welt sagen, als das es mit ihr soweit gekommen ist, dass Leute auf Bälle eintreten und daraus einen Kult machen, absolut sinnfreierweise (solange die Ukraine nicht gewinnt),
sich durch sinnfreies Hin und Her beschäftigt und selber gar keine Ahnung hat, was sie macht? Die Computerspiele fehlerhaft übersetzt?!
Krieg! Zerstörung! Blut und Morde! Kapitalistische Programmierer!
Peter Molyneux!!
KÜHE!!!!
Aber viel schlimmer sind Schafe. Kreaturen, geboren aus Höllenzeugs und dazu verdammt, ewig Höllenzeugs zu sein. Ich hasse Schafe.
Sie sind so urböse, innendrin. Sie tun nur so als wären sie total määh und lieb und Zeug aber in WIRKLICHKEIT sind sie mindestens so schlimm wie ein Chupacabra.
Ooh...
Ich weiß es. Schafe sind ürböse und pervers. Nebenbei.
Fragtmichnichtwarum sie sind es nunmal.
Das ist ein ungeschriebenes Gesetz.
Genau wie das, dass Mathelehrer unglaublich schnelle Fahrradfahrer sind die jeden verdammt überholen können, selbst wenn die Lehrer an sich eher zum rollen gedacht sind und man mit einem verdammten Automobil fährt.
Ich hasse das.
Außerdem gibt es heutzutage Sünden im Videospielbereich- Fifisektor! Raketennashörner!!
Uuund und...
Schafe die frahrradfahren. Es geht, ganz sicher... Das würde zumindest so einiges erklären.

Ooh. Was für ein Tag.
Ich glaube, ich geh mal den Haushamster füttern... Wie hieß der...
Paradingsdimension oder sowas des Todes.
Sieht sehr abgemagert aus. Vielleicht liegt das aber auch nur an der schwarzen Farbe. Sieht aber eigentlich eher nach Nagellack aus.
Ich glaube, irgendwer muss mal seine Mülltonne säubern.
Rodney am 10.6.06 20:17





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung