Startseite
    /Trevor
    /Malice
    /Thomas
    /Zacharias
    /Magnus
    /Rodney
    /Illias
    /Elroy
    /Valentim
  - Über dieses Blog -
  Gästebuch

 
Links
    Neu hier? Fangt von vorne an. Hier klicken... Runterscrollen... Voilá, der erste Post.

http://myblog.de/insanity-for-beginners

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
/Thomas

Paranoia ist eine Tugend, keine Krankheit

This is brought to you by:

Guten Tag.
Ja, ich weiß, dass Sie sich bei dem Anblick meines Erkennungsbildes gefreut haben, ich weiß. Endlich unternehme ich wieder den sinnlosen Versuch, etwas Niveau in dieses ordinäre Geplapper zurückgebliebener Neandertaler zu bringen. Oh, war das schon zu hochsprachlich für Sie? Dann dürfen Sie sich zu der erwähnten Gruppe zugehörig fühlen und gepflegt den Computerbildschirm ausstöpseln.
Kommen wir zu meinem heutigen Thema.
Ich habe gerade die Küche - falls man diesen Ort noch so zu nennen gedenkt - verlassen, um meine neuesten Erkenntnis in der Kuh-Krise der (selbstverständlich zu minderbemittelten) Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Elroy (dem ich nicht über den Weg traue, er hat einen Cowboyhut) und Rodney "kochen". Bzw. "braten". ( Mir gefällt nicht, wie nahe Magnus am Herd steht, er hat einen (ich bitte den folgenden Ausdruck zu entschuldigen, ich bin eigentlich Atheist und glaube weder an den Himmel noch die Hölle oder ähnlich Ordinäres) diabolischen Gesichtsausdruck auf dem Gesicht und einen Salzstreuer in der Hand. Ich vermute darin Schwefelsäure.)
Aber kommen wir zum Punkt! Sie braten Rindfleisch.
Rindfleisch!
Ich bin mehr als beunruhigt. Denen von Ihnen, die noch ein zumindest halbwegs funktionstüchtiges Gehirn besitzen, sollte bereits aufgegangen sein, dass sich exakt vier Schlussfolgerungen und vier mögliche Folgen aus diesem Ereignis ergeben.
1. (die profane und gleichzeitig mit fatalste Möglichkeit): Wir befinden uns in höchster Gefahr. Die Kühe wissen selbstverständlich, dass wir das Fleisch ihrer Familie verzehren und werden sich fürchterlich rächen. Adieu, schnöde Welt.
2. Die Kühe wollten, dass wir Rindfleisch kaufen und auch, dass wir es verzehren. Warum? Na ganz einfach. Sie vermuten bei mir einen trivialen Hass und unterdrückte Rachegelüste. Sie glauben, ich würde mich überlegen fühlen, indem ich Mitglieder ihrer Rasse verzehre und daher mit Genuss zugreifen. Die perfekte Möglichkeit für die Kühe, ihren größten Feind (mich) vernichtend zu schlagen. Doch weit gefehlt, ich lasse mich nicht von derartig sentimentalen Gefühlen leiten! Ich werde keinen Bissen von diesem mit Sicherheit vergifteten Fleisch zu mir nehmen, ich nicht. Nein.
3. Elroy ist ein Gesandter der Kühe. Der mich umbringen will. Da ich seinen Cowboy-Hut (der ihn als Kuh-Spion brandmarkt) entdeckt habe, denkt er nun, mir wieder ein gutes und unschuldiges Bild von sich vermitteln zu können, indem er Steaks für die WG kocht. Denkt, mir damit einen Gefallen zu tun, wo ich doch "ein Problem mit Kühen" zu scheinen habe. (So seine lächerliche Aussage.) Nicht mit mir, Freundchen, nicht mit mir. Ich durchschaue sämtliche deiner perfiden Pläne.
4. Elroy ist ein Gesandter der Anti-Kuh-Allianz. Möglicherweise ist endlich jemand außer mir auf die bevorstehende Katastrophe aufmerksam geworden (mit großer Wahrscheinlichkeit durch meine differenzierten Beiträge über dieses schwache Medium was in gewissen Kreisen "Blog" genannt wird) und ein Verein wie der genannte ist endlich gegründet. In diesem Falle werden sie Elroy in diese WG geschickt haben, um mich, den Experten in diesem Fachgebiet zu finden und zu kontaktieren. Der Cowboy-Hut und das angebliche Rindersteak sind Zeichen, die mich hierauf aufmerksam machen sollen. Möglicherweise ist Elroy tatsächlich mein langersehnter Verbündeter (nicht, dass ich nicht alleine gegen diese Viecher bestehen könnte) im Kampf gegen die Wiederkäuer?

Was auch immer die Antwort ist: Ich werde es herausfinden. Falls Möglichkeit 1 zutrifft.... Adieu. Betrachtet mich als den Märtyrer, der alles kommen sah und doch nie gehört wurde. Ich bin für euch gestorben.

Nein, eigentlich nicht. Ich sterbe für niemanden. Erst recht nicht für den Rest dieser lachhaften Welt.
Thomas am 11.10.07 22:45


Werbung


Indisch Roulette

This is brought to you by:

Ja, es ist eine Weile her, dass ich meine neuesten komplizierten Erkenntnisse der Menschheit in einfachen Worten zum Fraß vorgeworfen habe, doch alles hat seine Gründe, so auch diese wahrlich unangenehme Durststrecke Ihrerseits. Meine minder geschätzten Kollegen in dieser Gemeinschaftswohnung vertreten die Ansicht, es sei die Schuld (welch ordinäres Wort) von Mr. Magnus Felton, der in seinem... nunja, Raum, ich möchte es nicht Zimmer nennen, Experimente mit Paracetamol, Raketentreibstoff, Backpulver und Bisamratten betrieben hat, dass das Haus, in dem wir uns bis vor kurzem noch befanden, explodiert ist, doch ich möchte meine differenzierte, fundierte und höchstwahrscheinlich richtige Annahme zu diesem bedauerlichen Vorfall äußern.
Vor kurzen habe ich der Öffentlichkeit meine Kuh-Theorie mitgeteilt. Bald darauf fliegt unser Wohnhaus in die Luft. Ein Zufall? Wohl kaum. Meiner Meinung nach war dies ein Anschlag der indischen Mafia. Nun werden Sie sagen: "Die indische Mafia? Davon habe ich noch nie gehört, haha!" Tja, WARUM haben sie wohl noch nie davon gehört? Richtig. Weil die indische Mafia die einzige ist, die wirklich im Untergrund arbeitet. Aber fangen wir von vorne an.
Nachdem ich meine Theorie der breiten Masse zugänglich gemacht habe, sahen sich die Kühe in ihrer Machtstellung natürlich bedroht. Selber jedoch, hätten sie keinen Anschlag auf mich verüben können. (Bedenken Sie die mangelnde Fingerfertigkeit, was das Bomben basteln anginge und wie sehr eine Kuh beim Bombenlegen auffallen und so in Gefahr geraten würde!) Somit kontaktierten sie die indische Mafia. Die indische Mafia ist den Kühen seit Jahrhunderten gegenüber loyal - Vergessen Sie nicht, dass Kühe in Indien als heilig gelten! (Dies rührt unter anderem von der finanziellen Unterstützung, welche die Kühe der Mafia dieses armen Entwicklungslandes zukommen lassen... Und den Kadavern der Verräter in der Kuh-Organisation, die von indischen Kindern zu Leder und anschließend zu Fußbällen und teuren Schuhen verarbeitet und dann als solche exportiert werden.) Wieder einmal passt eins zum Anderen. Die indische Mafia verübte also den Anschlag auf unser Haus und kassierte von den Kühen eine tüchtige Provision und eine Menge Kadaver zum Herstellen von Bällen für die Fußballweltmeisterschaft. Ein lohnendes Geschäft wohl nur auf ihrer Seite.
Denn noch lebe ich! Und werde alles über die geheimen Machenschaften der Kühe herausfinden...
Thomas am 1.8.06 01:09


So give me cows and TV...

This is brought to you by:

Thomas Nolan, angenehm. Ich hoffe Sie sind in der Lage, meinen komplizierten Ausführungen zu folgen. Ich persönlich bezweifle einen derartigen Intellekt auf Ihrer Seite, bin aber trotzdem gern bereit, Sie an meinen Erkenntnissen teilhaben zu lassen.

These: Kühe wollen die Weltherrschaft an sich reißen.
Aber beginnen wir am Anfang meiner Theorie.
Es ist allgemein bekannt, dass Fernsehen eine massiv verdummende Wirkung hat. Hierfür bedarf es keiner Beispiele, es ist offensichtlich. Kommen wir nun zu Mr. Kellogg, ja, dem Erfinder von diversen Cerealien, darunter das Ur-produkt "Kelloggs Cornflakes". Dieser Mann war ein guter Mensch. Er lieferte der Menschheit unwissentlich schon Jahre vor der Erfindung des Farbfernsehens eine heute über den ganzen Globus verbreitete Speise, die beim Essen (ohne Milch!!!!!!) ein Geräusch im Mund erzeugt, dass das Fernsehgeräusch übertönt.
--Ergo: Kelloggs Cornflakes ( = Übertönung des Fernsehers = Keine Verdummung ) = Gut --
Nach und nach ergab sich aus dem Nichts heraus (oder war es Fernsehwerbung?) die Gewohnheit, Cornflakes mit Milch zu essen. Milch weicht diese schon nach kurzer Zeit auf, das Geräusch bleibt aus.
--Kelloggs Cornflakes + Milch = (...) = Böse --
Wo liegt die Quelle von Milch? Bei den Kühen. Kühe liegt viel daran, dass die Menschheit verdummt. Erinnern wir uns an die lila Milkakuh. Eine falsche Darstellung der Kuh - im Fernsehen. Kühe scheinen ein Interesse daran zu haben, dass die Menschen dieses Bild, dass durch seine Falschheit auch ein Teil der Fernsehverdummung ist, ungestört d.h. ohne das Geräusch von Cornflakes im Mund, sehen und auch das obligatorische "Muh" der Kuh hören können. Damit dieses Bild auch weiter so stark verbreitet werden kann, bedarf es dem Fernsehen. An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass Cornflakes in Reinform einen Beitrag zur Gedankenleistung des Menschen darstellen.
Es stellt sich die Frage: Warum wollen Kühe, dass Menschen verdummen und das Bild der lila Milkakuh überall verbreitet ist?
Ich fasse kurz zusammen: Auslöschung der Cornflakes-Effektes + Verbreitung des Lila-Kuh-Bildes = Plan der Kühe
Absicht der Kühe = ?
Hier geht es nun um die Erörterung des Fragezeichens.
Kühe sorgen für die Verbreitung des Bildes, damit es eines Tages von den vielen durch das Fehlen des Cornflakeseffekts verdummten Menschen als richtig angesehen wird!
Denn so wird die Menschheit den Bezug zum wahren Aussehen von Kühen verlieren, bis schließlich niemand mehr weiß, wie eine echte Kuh aussieht. Man wird sie vergessen.
Jetzt können die Kühe, die ihre Intelligenz über Jahrhunderte verborgen und nur wenigen Menschen je offenbart haben ganz im Geheimem und in aller Ruhe die Machtübernahme auf der Erde vorbereiten. Genug Geld haben sie zur Verfügung: die Gage der Kuh, die sich von den Werbungsmachern immer wieder lila anpinseln ließ, und dies über Jahrzehnte.
Dass am Ende dieser Kausalkette die Weltherrschaft steht, ist offensichtlich. Jeder Wahnsinnige will schließlich die Weltherrschaft. Und Kühe sind wahnsinnig, denken wir an den nun schon einige Jahre zurückliegenden Rinderwahn-Skandal. Ich bin überzeugt, dass alle Kühe nach wie vor an dieser Krankheit leiden. Das Thema ist nur - merkwürdigerweise - aus den Medien verschwunden. Korruption. Wie gesagt: Die Gage der Milkakuh ist hoch und vielleicht reichte auch schon eine Drohung der wahnsinnigen Kühe, um die Fernsehbosse zu überzeugen, keine aktuellen Berichte über Rinderwahn mehr zu senden.

Es ist ein Puzzle und jedes Teil passt. Kühe wollen die Weltherrschaft.
Thomas am 14.5.06 23:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung