Startseite
    /Trevor
    /Malice
    /Thomas
    /Zacharias
    /Magnus
    /Rodney
    /Illias
    /Elroy
    /Valentim
  - Über dieses Blog -
  Gästebuch

 
Links
    Neu hier? Fangt von vorne an. Hier klicken... Runterscrollen... Voilá, der erste Post.

http://myblog.de/insanity-for-beginners

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Aufwachen

This is brought to you by:

Mein Magen dreht sich um wie nach einer ewigen Achterbahnfahrt.
Langsam kommen die Erinnerungen wieder, und mit ihnen ein gigantischer, schleimiger, grüner Kloß Gefühle.
Ich bin mir immernoch nicht ganz sicher, was hier zum Geier passiert ist, aber ich kann mich noch ganz klar daran erinnern, dass es überraschend war.
Mein Schädel dröhnt. Die letzten Wochen verlaufen wie Klebstoff vor meinem inneren Auge, klebrig und dickflüssig. Das, was sie am meisten mit ihm gemein haben ist allerdings, dass ich absolut nicht mit ihnen klar komme.
Das Aspirin macht dieses eklige Knistern, während es sich im Wasser auflöst, und vermutlich wird mir beim Schlucken wieder so fürchterlich übel, dass ich gleich schon mit dem Eintrag aufhören kann.
Über mir, die kahle, marode Decke. Neben mir, mein Wasser mit dem Kopfschmerzmittel. Vor mir, der Monitor.
Unter mir, Füße.
Die Bilder blenden sich langsam wieder ein. Das Haus sieht aus, als wäre ein Haufen Irrer hierdrin rumgetollt und hätte eine Kuh durch die Gegend gerollt.
Irrationaler Gedankensprung, wie ist mir der jetzt gekommen.
Ich habe den Schreibtisch ein wenig aufgeräumt. Ich sehe aus wie Sau. Habe vorhin einen Spiegel gefunden und mich wirklich erschrocken.
Bin in der Badewanne aufgewacht und mich gefühlt wie ein Fisch in der Fritöse von McDonalds. Unerfüllt, soll heißen.
Ich scheine hier momentan alleine zu sein. Scheint, als würden hier Leute wohnen. Alles ist so verschwommen als wäre ich seit Wochen am Schlafen gewesen. Werden wohl Einkaufen sein oder sowas. Habe einen Zettel gefunden, auf dem stand, "Falls du wach wirst- Sind mit dem Hamster Gassi und kaufen ihm die neue 'Bild der Wissenschaft'". Was auch immer. Vielleicht ging das ja an mich.
Irgendein Rumpeln auf dem Dachboden. Vermutlich ein großer, dicker, fetter, saftiger Käfer.
Vielleicht feiert er ja eine Party mit seinen Freunden und probiert aus, wie oft er in 7 Sekunden "Bananenpüree" sagen kann. Netter Gag auf jeder Party.
Mein Kopf..
Ich nehm' das Aspirin und such' ordentliche Sachen. Wie will ich denn so zur Arbeit?
Krank melden geht nicht. Sonst denkt der noch, man hätte mich in Zement gegossen. Zu oft fehlen ist nicht mehr. Ich erinnere mich bruchstückhaft, dass es verdammt oft war, in letzter Zeit.
Wegen irgendwelchem Essen und irgendeiner Liebe und schrecklichen Zwischenfällen.
Das auf dem Dach klingt übel. Vielleicht habe ich noch die Nummer von diesem Exorzisten, sollte den nachher mal anrufen.
5.2.08 20:36
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung