Startseite
    /Trevor
    /Malice
    /Thomas
    /Zacharias
    /Magnus
    /Rodney
    /Illias
    /Elroy
    /Valentim
  - Über dieses Blog -
  Gästebuch

 
Links
    Neu hier? Fangt von vorne an. Hier klicken... Runterscrollen... Voilá, der erste Post.

http://myblog.de/insanity-for-beginners

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Paranoia ist eine Tugend, keine Krankheit

This is brought to you by:

Guten Tag.
Ja, ich weiß, dass Sie sich bei dem Anblick meines Erkennungsbildes gefreut haben, ich weiß. Endlich unternehme ich wieder den sinnlosen Versuch, etwas Niveau in dieses ordinäre Geplapper zurückgebliebener Neandertaler zu bringen. Oh, war das schon zu hochsprachlich für Sie? Dann dürfen Sie sich zu der erwähnten Gruppe zugehörig fühlen und gepflegt den Computerbildschirm ausstöpseln.
Kommen wir zu meinem heutigen Thema.
Ich habe gerade die Küche - falls man diesen Ort noch so zu nennen gedenkt - verlassen, um meine neuesten Erkenntnis in der Kuh-Krise der (selbstverständlich zu minderbemittelten) Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Elroy (dem ich nicht über den Weg traue, er hat einen Cowboyhut) und Rodney "kochen". Bzw. "braten". ( Mir gefällt nicht, wie nahe Magnus am Herd steht, er hat einen (ich bitte den folgenden Ausdruck zu entschuldigen, ich bin eigentlich Atheist und glaube weder an den Himmel noch die Hölle oder ähnlich Ordinäres) diabolischen Gesichtsausdruck auf dem Gesicht und einen Salzstreuer in der Hand. Ich vermute darin Schwefelsäure.)
Aber kommen wir zum Punkt! Sie braten Rindfleisch.
Rindfleisch!
Ich bin mehr als beunruhigt. Denen von Ihnen, die noch ein zumindest halbwegs funktionstüchtiges Gehirn besitzen, sollte bereits aufgegangen sein, dass sich exakt vier Schlussfolgerungen und vier mögliche Folgen aus diesem Ereignis ergeben.
1. (die profane und gleichzeitig mit fatalste Möglichkeit): Wir befinden uns in höchster Gefahr. Die Kühe wissen selbstverständlich, dass wir das Fleisch ihrer Familie verzehren und werden sich fürchterlich rächen. Adieu, schnöde Welt.
2. Die Kühe wollten, dass wir Rindfleisch kaufen und auch, dass wir es verzehren. Warum? Na ganz einfach. Sie vermuten bei mir einen trivialen Hass und unterdrückte Rachegelüste. Sie glauben, ich würde mich überlegen fühlen, indem ich Mitglieder ihrer Rasse verzehre und daher mit Genuss zugreifen. Die perfekte Möglichkeit für die Kühe, ihren größten Feind (mich) vernichtend zu schlagen. Doch weit gefehlt, ich lasse mich nicht von derartig sentimentalen Gefühlen leiten! Ich werde keinen Bissen von diesem mit Sicherheit vergifteten Fleisch zu mir nehmen, ich nicht. Nein.
3. Elroy ist ein Gesandter der Kühe. Der mich umbringen will. Da ich seinen Cowboy-Hut (der ihn als Kuh-Spion brandmarkt) entdeckt habe, denkt er nun, mir wieder ein gutes und unschuldiges Bild von sich vermitteln zu können, indem er Steaks für die WG kocht. Denkt, mir damit einen Gefallen zu tun, wo ich doch "ein Problem mit Kühen" zu scheinen habe. (So seine lächerliche Aussage.) Nicht mit mir, Freundchen, nicht mit mir. Ich durchschaue sämtliche deiner perfiden Pläne.
4. Elroy ist ein Gesandter der Anti-Kuh-Allianz. Möglicherweise ist endlich jemand außer mir auf die bevorstehende Katastrophe aufmerksam geworden (mit großer Wahrscheinlichkeit durch meine differenzierten Beiträge über dieses schwache Medium was in gewissen Kreisen "Blog" genannt wird) und ein Verein wie der genannte ist endlich gegründet. In diesem Falle werden sie Elroy in diese WG geschickt haben, um mich, den Experten in diesem Fachgebiet zu finden und zu kontaktieren. Der Cowboy-Hut und das angebliche Rindersteak sind Zeichen, die mich hierauf aufmerksam machen sollen. Möglicherweise ist Elroy tatsächlich mein langersehnter Verbündeter (nicht, dass ich nicht alleine gegen diese Viecher bestehen könnte) im Kampf gegen die Wiederkäuer?

Was auch immer die Antwort ist: Ich werde es herausfinden. Falls Möglichkeit 1 zutrifft.... Adieu. Betrachtet mich als den Märtyrer, der alles kommen sah und doch nie gehört wurde. Ich bin für euch gestorben.

Nein, eigentlich nicht. Ich sterbe für niemanden. Erst recht nicht für den Rest dieser lachhaften Welt.
11.10.07 22:45
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung