Startseite
    /Trevor
    /Malice
    /Thomas
    /Zacharias
    /Magnus
    /Rodney
    /Illias
    /Elroy
    /Valentim
  - Über dieses Blog -
  Gästebuch

 
Links
    Neu hier? Fangt von vorne an. Hier klicken... Runterscrollen... Voilá, der erste Post.

http://myblog.de/insanity-for-beginners

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hottehü

This is brought to you by:

Auf dem Dach, auf dem Dach, auf dem Dach, dauf dem ach, ayayayaaaaay!

1,2,3,4,5,6,7 was ist auf das Dach gestiiiiiihiiiiigen!!!?

Hehehehallo.
Ich hab einen neuen Freund. Auf dem Dach. ER GEHÖRT MIR!
Ich gehe nicht mehr aus meinem Zimmer. Da ist ein Neuer.
((((mit einer kleinen runden roten Kappe (und einer roten Uniform)(manchmal)))Kchh()
ICH GEHE NICHT MEHR AUS MEINEM ZIMMER! Denn ich will zu meinem Freund.

Er ist eine pinke gelbe Weltraumschnecke mit Laseraugen und er heißt Ungarn. Er spricht zu miiiiir.

Ich bohre ein Loch in die Decke und gehe zu ihm. Aber die Leiter ist nicht in meinem Zimmer. UND ICH GEHE NICHT MEHR AUS MEINEM ZIMMER VERDAAAAAAAMMMMMT. Deswegen mache ich das anders.
Seit 5 oder ACHTUNDVIERZIG WAS WEISS ICH Tagen springe ich auf meinem Trampolin mit einem Löffel in der Hand unter die Zimmerdecke.

TRRrrrrrrrRRRrriumph! Die Decke hat schon Kratzer. HÖRST DU DAS UNGARN ICH KOMME ZU DIR! BALD!

....

He-...

Nneiiin. Hö-... Ich dachte du wärst... weg. Neiin... Du bist nicht mein Freund Hektor. Neinn.....NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIN! DU BIST NICHT MEIN FREUND HEKTOR! Ich höre dir nicht zu ich höre nicht zu zuzuzuzuzuzu 1 2 3 4 5 6 7 wer ist auf das Dach gestiegen... Sei still Hektor ich will Izzy nicht umbr-... Nicht jetzt.
HALT DEN MUND.

Er ist weg.

Hab ich euch schon von Ungarn erzählt. Er ist ein gelber pinker Schneckenweltraum mit Augenlasern.

Er lebt auf dem Dach.

Psssst.
Magnus am 10.5.08 02:38


Werbung


Der Lärm im Zwischendrin

This is brought to you by:

Ich bin immernoch nicht ganz dahinter gekommen, was hier vor sich geht, aber ich kann sehr klar sagen, dass es auf meinen Schädel drückt wie ein sehr, sehr schweres Bleigewicht.
Oder Eisen. Bin mir da nicht so sicher, wen interessiert das sowieso.
Wie lange ich hier auch immer schon wohne. Ich habe etwas Lärm gemacht, es wurde laut, irgendsoetwas. Ich habe freundlich nachgefragt, mit einem bissigen Unterton, etwas zu freundlich vielleicht. Man ist um Tische gerannt und hat Tische umgeworfen, okay.

Das ist mein 87 Aspirin seit dem letzten Beitrag.
Und wieder knistert das Mistteil so widerwärtig, während es sich im Wasser langsam blubbrig entlöst.

Ich fahre mir mit einer Hand durch die Haare. Okay. Ich habe sie noch alle.
Man hat mir gestern mit einem kreativen neuen Schnitt gedroht, der mir verpasst würde, während ich schliefe. Ich konnte mein Maul ja auch nicht halten und musste fragen, ob das hier ein Cartoon oder die Realität war. Dann kam irgendsoeiner mit einem unangenehmen Blick aus pulsierenden, sich drehenden, vibrierenden Augen an und hat gemeint, dass das die Erklärung für alles sei, die Leute da aber andere Haarschnitte hätten.
Ich hätte mein Maul halten sollen. Aber nein, ich musste ihm ja sagen, dass er aussah, als hätte man seinen Kopf in einen Hochdruckreiniger mit eingebauter Mixfunktion gesteckt.
Ich kann nicht in Ruhe schlafen. Es kann immer sein, dass der Gefährliche oder der Psychopath mit dem Hamster, das eher aussieht wie ein Nacktmul aus dem Atomlabor, mit Scheren und lustiger bunter Farbe ankommen.

89.
Kann man sterben, wenn man zu viele nimmt?
Ich habe irgendwo gelesen, dass dann der Hals anschwillt und man qualvoll von innen heraus platzt.
Hoffentlich war's nur eine Notiz auf dem Kühlschrank.

Habe eine hinzugefügt. Dort steht nun etwas in Richtung "Bitte Abwaschen?".
Habe schnell eine Antwort von dem einzigen, der etwas richtig im Kopf ist bekommen.
"Bin ich absolut der selben Meinung. -Trevor". Irgendetwas in die Richtung.
Wir verstehen uns ziemlich gut, worüber er sich anscheinend wundert. Irgendwie starren sie mich komisch an aus ihren neofrequenten Symbolaugen. Wie Striche und Punkte und sie machen mich wahnsinnig.

Prickelknirschzischter.
Ich hasse dieses Geräusch.

Wir beide haten neulich einen Disput mit anderen Bewohnern. Mit dem Texaner. Warum trägt er sonst so einen bescheuerten Hut.
..Vielleicht arbeitet er in der Fast food branche, dann hätte es auch Logik.
Wir sind quer um den Küchentisch gerannt, im Endeffekt. Nach einer Weile hat jemand versucht, dass in einen lustigen Gesellschaftstanz zu verwandeln und es wurde mit diesem ekligen Hamstervieh geworfen.
Und draußen klingt es, als würde jemand etwas in die Luft jagen.
Vielleicht binden sie Texasman ja an eine Rakete und schießen ihn auf den Mars, wofür er sich auch noch freundlich bedankt?
Kochen können sie zudem absolut nicht. Ich werde sicher noch fetter als die obskure pinke Pflanze im Treppenhaus, wenn ich mich weiter so von fast food ernähre.
Immernoch keine Ahnung, was auf dem Dach ist. Es klingt fürchterlich.
Ich habe irgendwen gefragt. Illias hat sowieso keine Ahnung, aber damit muss man ja rechnen. Der Hamsterpsychopath meinte, ich solle es einfach ignorieren und "ihn in Ruhe lassen". Mich "von ihm fernhalten". Er "möge es nicht, wenn man ihn stört". Sie tuen so mysteriös. Haben die Tür zugenagelt, hab' ich gesehen.
Wenn sie mir nicht bald sagen, was das ist, ruf' ich entweder den Exorzisten oder gehe selber nachsehen.
Müsste ja machbar sein.

Und runter mit der Tablettenbrühe.
Rodney am 6.4.08 17:34


Variation auf eine Tasse Kaffee

This is brought to you by:

Hallo. Verdammichnocheins wo ist hier die Kaffeemaschine?
Achso, jaa, tach, ich sollte mich wahrscheinlich vorstellen.
Valentim der Name.
Nein, nicht Valentin, Valentim. Also NICHT wie der Tag.
Ist die portugiesische Form.
Mein Urgroßonkel war mal in Portugal. Unsere Familie fühlt dementsprechend eine tiefe Verbindung dahin.
Muss ich mich jetzt hier wirklich so affig präsentieren?

...

Oh Gott. Ich wollte grad aufstehen und weggehen, da steht dieser Eine mit so nem irren Grinsen hinter mir und hält mir eine Banane an die Brust.
Okay, stell ich mich halt ausführlich vor. Valentim Hedgewick. Bin Liftboy. Das ist ein ehrenhafter Beruf, Mann.
Und bis vor zwei Tagen war der Lift auch noch mein Zuhause. Ja, man kann sich auf einem Quadratmeter häuslich einrichten. Nervig ist bloß, dass man jeden Morgen seine Sachen wieder in den Besenschrank räumen muss und den ganzen Tag reiche Leute in deinem Zuhause rumlaufen, während du für sie auf Knöpfe drückst und keine Privatsphäre hast.
Und dann gehe ich an einem freien Tag durch die Stadt und auf einmal... ist da... eine Treppe. Eine alte, siffige, Pseudo-Marmor-Treppe. Und ich gehe sie hinauf und stehe vor einer Tür. Ich drücke dagegen und sie ist offen.
Ein unbekanntes Gesicht mustert mich von Kopf bis Fuß, nimmt den Joghurtlöffel aus dem Mund, sagt zu mir "Kein Zuhause, Mann? ... Willste hier einziehen? ... Wenn ja, such dir n Zimmer, sind genug da." und geht weiter.
So einfach. Das war alles.
Die Jungs hier sind alle extrem merkwürdig, aber.... verdammt, es ist eine Wohnung!
...
Das einzige Problem: Keine Kaffeemaschine. Verdammt! Keine Kaffeemaschine! Das ist wie... Sauerstoffmangel. SAUERSTOFFMANGEL! ... Sobald ich meinen Gehaltsscheck kriege, werd ich eine kaufen. Somit wäre dann auch meine Einrichtung perfekt. Matratze, Kaffeemaschine. Viel mehr brauch ich nicht.
Oh Gott ich brauche Koffein. Irgendwer hier muss doch zumindest Kaffee-Ersatz oder sowas haben. Komm gleich wieder.

...

Hahaa! Ich habe grad in der Sofa-Ritze ein halbverflüssigtes Kaffee-Sahne-Schoko-Bonbon gefunden. Hallelujah.
...
Das Leben ist schön. Ich fühle mich ausgeglichen und fidel.

Erdgeschoss. Ah, guten Tag, welche Etage, junge Dame? Aah, Zimmer 403? Das ist doch das mit den großen Fenstern, - 1. Stock - wo man den Sonnenuntergang so schön sieht.... Tatsächlich? Und, haben Sie schon über eine Stadtrundfahrt - 2. Stock - nachgedacht? Die Prospekte dazu finden Sie an der Rezeption. Das ist definitiv - 3. Stock - lohnenswert. ... Oh wirklich? Ihre Tante? Das ist aber interessant. ... Oh, da wären wir schon. 4. Stock. Auf Wiedersehen und noch einen schönen Tag. Guten Tag der Herr, welche EtaSCHEISSE! Dieses Bonbon ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Ich muss jetzt sofort zum nächsten verdammten Kaffeeautomaten aber woo ist hier in der Gegend einer? ... Ach, ab zum Hotel, muss eh arbeiten.
Valentim am 4.3.08 23:08


Aufwachen

This is brought to you by:

Mein Magen dreht sich um wie nach einer ewigen Achterbahnfahrt.
Langsam kommen die Erinnerungen wieder, und mit ihnen ein gigantischer, schleimiger, grüner Kloß Gefühle.
Ich bin mir immernoch nicht ganz sicher, was hier zum Geier passiert ist, aber ich kann mich noch ganz klar daran erinnern, dass es überraschend war.
Mein Schädel dröhnt. Die letzten Wochen verlaufen wie Klebstoff vor meinem inneren Auge, klebrig und dickflüssig. Das, was sie am meisten mit ihm gemein haben ist allerdings, dass ich absolut nicht mit ihnen klar komme.
Das Aspirin macht dieses eklige Knistern, während es sich im Wasser auflöst, und vermutlich wird mir beim Schlucken wieder so fürchterlich übel, dass ich gleich schon mit dem Eintrag aufhören kann.
Über mir, die kahle, marode Decke. Neben mir, mein Wasser mit dem Kopfschmerzmittel. Vor mir, der Monitor.
Unter mir, Füße.
Die Bilder blenden sich langsam wieder ein. Das Haus sieht aus, als wäre ein Haufen Irrer hierdrin rumgetollt und hätte eine Kuh durch die Gegend gerollt.
Irrationaler Gedankensprung, wie ist mir der jetzt gekommen.
Ich habe den Schreibtisch ein wenig aufgeräumt. Ich sehe aus wie Sau. Habe vorhin einen Spiegel gefunden und mich wirklich erschrocken.
Bin in der Badewanne aufgewacht und mich gefühlt wie ein Fisch in der Fritöse von McDonalds. Unerfüllt, soll heißen.
Ich scheine hier momentan alleine zu sein. Scheint, als würden hier Leute wohnen. Alles ist so verschwommen als wäre ich seit Wochen am Schlafen gewesen. Werden wohl Einkaufen sein oder sowas. Habe einen Zettel gefunden, auf dem stand, "Falls du wach wirst- Sind mit dem Hamster Gassi und kaufen ihm die neue 'Bild der Wissenschaft'". Was auch immer. Vielleicht ging das ja an mich.
Irgendein Rumpeln auf dem Dachboden. Vermutlich ein großer, dicker, fetter, saftiger Käfer.
Vielleicht feiert er ja eine Party mit seinen Freunden und probiert aus, wie oft er in 7 Sekunden "Bananenpüree" sagen kann. Netter Gag auf jeder Party.
Mein Kopf..
Ich nehm' das Aspirin und such' ordentliche Sachen. Wie will ich denn so zur Arbeit?
Krank melden geht nicht. Sonst denkt der noch, man hätte mich in Zement gegossen. Zu oft fehlen ist nicht mehr. Ich erinnere mich bruchstückhaft, dass es verdammt oft war, in letzter Zeit.
Wegen irgendwelchem Essen und irgendeiner Liebe und schrecklichen Zwischenfällen.
Das auf dem Dach klingt übel. Vielleicht habe ich noch die Nummer von diesem Exorzisten, sollte den nachher mal anrufen.
Dr. Rodney G. H. Fischer am 5.2.08 20:36


Spaghetti Gorgonzola

This is brought to you by:

Hallo, hier ist mal wieder Elroy! Ja, der letzte Post ist etwas länger her... Das hatte verschiedene Gründe. Ich fange einfach mal beim Anfang an.

Also: Es war kurz vor Weihnachten und ich hatte einen tollen Tannenbaum gekauft. Malice und Trevor haben mir beim Schmücken geholfen. Komischerweise war meine Lieblingsweihnachtskugel, die mit der Kuh drauf, verschwunden... Aber egal, das nur so nebenbei.
Magnus saß in der Nähe und hat auf der Lichterkette herumgekaut, deswegen war die dann kaputt....
An Weihnachten selbst hab ich dann was leckeres gekocht, Spaghetti mit Gorgonzola-Soße. Ich hatte erst eine Gans gekauft, aber Parabolischer Abgesang des Todes hat bei ihrem Anblick einen Herzinfarkt gekriegt, deswegen war Malice sauer und hat sie aus dem Fenster geschmissen.

Leider dachte Magnus dann auf einmal, er könnte fliegen und ist hinterhergesprungen... Wir dachten erst er wäre tot, aber irgendwie ist ihm nichts passiert. Er lag neben der Gans im Schnee und hat sich schief gelacht... Keine Ahnung, wie ihm das gelungen ist.

Das Essen hat jedenfalls allen geschmeckt, glaub ich. Ich hatte extra diesen ganz teuren Gorgonzola gekauft, der sich schon bewegt hat. Der Verkäufer im Supermarkt meinte, das wäre eine echte Spezialität und hat mir einen klasse Preis gemacht. Nur 40€ für 200g ! Echt günstig.

Das Essen war dann auch richtig lecker. Okay, Rodney ist nach dem ersten Bissen auf dem Klo verschwunden, aber das war sicher ein Zeichen seiner Anerkennung.

Als ich dann mit allen meinen Lieblingsfilm gucken wollte, warn sie leider verschwunden. Ich hab aus mehreren Ecken der Wohnung so'n Röcheln gehört, wahrscheinlich haben sie abgespült und das war einfach anstrengend.

Am nächsten Tag waren die meisten plötzlich in so ner Art Wachkoma und ich musste mich um sie kümmern. Deswegen konnte keiner von uns früher posten. Das Internet war irgendwie auch kaputt, das Kabel war durch, sah aus wie abgenagt. Dabei war Parabolischer Abgesang des Todes doch in seinem Playmobil-Schloss, dass ich ihm zu Weihnachten geschenkt hab !?
Wie auch immer.

Seit vorgestern geht's den anderen wieder besser. Leider haben sie mir das Kochen verboten, versteh ich gar nicht. Wahrscheinlich meinen sie das nur als Witz, weil das Essen so lecker war. Oder sie haben ein schlechtes Gewissen und möchten nicht, dass ich mir immer so viel Arbeit mache. Echt nett.
Das Internet geht erst seit heute wieder, da das Telefonkabel auch durchgebissen war und wir keinen Techniker rufen konnten.

Wo ich so drüber nachdenke-... heute ist doch ein Feiertag, wo hat Magnus den Techniker auf einmal hergehabt? Total lustig, der war als Zombie verkleidet, so mit blutunterlaufenen Augen und gefesselten Händen. Eigentlich verkleidet man sich zu Silvester doch gar nicht, oder? Lustiger Typ.
Achja, Silvester! Wir hatten ein tolles Feuerwerk. Irgendwer hat die ganzen Raketen leider in der Wohnung angezündet, deswegen sind jetzt überall Brandspuren. Eine ist mir gegen's Bein geflogen, da klafft jetzt so ne blutende Platzwunde, die an den ausgefransten Rändern n bisschen verkohlt ist. Sieht aus wie ein Gesicht, voll witzig.

Den Weihnachtsbaum hat heute morgen anscheinend schon jemand von den Jungs entsorgt, echt umsichtig. Ich hätte ihn ja noch stehen gelassen, aber anscheinend machen die Leute das hier so. In unserem Garten lag heute morgen auch schon einer, komischerweise halb verbrannt. Die Leute denen der gehört hat, haben anscheinend Silvesterraketen drangebunden, um ihn leichter aus dem Fenster zu kriegen. Was ich allerdings nicht verstehe, ist, wie die Parabolischer Abgesang des Todes zu fassen gekriegt haben. Der war auch an den Baum gebunden, in einem kleinen Astronauten-Kostüm. Niedlich. Ich hab ihn losgebunden und zurück in sein pinkes Schloss gesetzt. Er hat sich heute noch gar nicht bewegt, scheint irgendwie müde zu sein.
Naja, ich denke, das wärs erstmal. Ein frohes neues Jahr euch allen!

Oh, beinah hätt ichs vergessen! Zacharias: Ich kenn dich zwar nicht, aber deinen Posts zufolge scheinst du n echt netter Kerl zu sein! Viel Spaß noch im Erdkernreaktor, ich hoffe du hattest auch so ein tolles Silvester wie wir. Wenn ich dir das Spaghetti-Rezept geben soll, sag bescheid! Liebe Grüße
Elroy am 1.1.08 21:21


Tok tok tok

This is brought to you by:

Test test
asdsakdaskldmasl
test
teeeeeeeeeest

Der PC läuft.
Gut.

Nach dem dramaturgischen Stromausfall und den Ereignissen der vergangenen Woche gäbe es so viel zu schreiben, aber wir wollen erstmal vorsichtig sein. Der PC ist zum ersten Mal seit Äonen wieder eingeschaltet und wir alle haben Angst, dass sich das bald wieder ändern könnte.
Wir haben seit der merkwürdigen Nachricht nichts neues von Zacharias gehört, aber lange bei Kerzenlicht über seine Worte nachgedacht.
Trevor und ich sind zu dem Schluss gekommen, dass er sich wohl im Weltreaktor im Inneren der Erde aufhalten muss.
Der Notstromhamster ist ja wohl mal zweifelsohne ein Verwandter von Parabolischer Abgesang des Todes. Sehr zähe, arbeitsame Familie. Der Kommunismus hat sie eben bis auf's Blut geprägt. Aber irgendwann kippen selbst die um. Den ganzen Notstrom für die ganze Welt zu machen ist ja auch 'ne ganz schöne Arbeit.

Wir haben irgendwie gar nicht mitbekommen, was bei anderen Leuten so los war. Ich ruf' hier so mal auf, ins Gästebuch zu schreiben, wie's mit dem Strom sonstwoanders aussah. Ich hoff' mal, dass das global war und nicht nur auf unser Haus konzentriert.
Das wär' echt gruselig.

Um mich jetzt so gebräuchlichen Theorien anzuschließen.. Könnten auch Kühe gewesen sein. Aber ich hab' nichts gesagt.

Oder Metzger. Die verstehen sich nämlich mit denen von der EWE gar nicht. Weil die ihnen die Arbeitsplätze wegschnappen einerseits, aber andererseits, weil alle bei der EWE mal Metzger waren, die aber dann verraten haben und sich einen anderen Job gesucht haben. Es herrscht da jetzt sowas wie ein unterirdischer Bürgerkrieg, vielleicht war das eine Art Attacke.

ohje hier blinkt was so rot.
Das könnte gefährlich sein.
Wenn es eine Bombe ist dann hab' ich ein Problem.

Izzy hat sowieso einen Freund mitgebracht und dessen Ratte will Futter sonst will sie Parabolischer Abgesang des Todes essen, hat sie gesagt. Ich mache mir dabei weniger Sorgen um die Gesundheit des Hamsters als um die der Ratte.

Und Zacharias- Melden. Geb' uns Signale durch aus dem Erdkern!
Malice am 16.12.07 20:51


Quälende Fragen

This is brought to you by:

Oh - mein - Gott!
Kann das wirklich wahr sein?
Hat da gerade wirklich Zacharias zu uns gesprochen?
Wo bist du, Zacharias? Wie hast du es geschafft dich einzuloggen und mit uns in Kontakt zu treten?

Die Angst um unseren verlorenen Freund schnürt mir beinahe die Kehle zu. Diese parataktische Ausdrucksweise, diese Hoffnungslosigkeit in seinen Worten... Er muss eindeutig geistig verwirrt sein. Was wird ihm dort, wo er ist, bloß angetan?
Wir retten dich, Verschollener!

. . .

Andererseits... Tunfisch? Hamster? Notstromaggregat?
Er könnte... Er könnte genauso gut im Keller sitzen... Vielleicht in der Nähe von Magnus' Geheimlabor, aus dem die giftigen, bewusstseinsverstörenden Dämpfe kommen...
Oder... ODER... SOLL DAS BLOSS EIN SCHLECHTER SCHERZ SEIN, ZACHARIAS???? WENN DU NICHT WIRKLICH IN GEFAHR BIST, DANN GNADE DIR GOTT!!!!!!!! WAHRSCHEINLICH SITZT DU IN DIESEM MOMENT IM KELLER UND LACHST DICH KRANK!??!?!??! TRITT MIR NIE WIEDER UNTER DIE AUGEN DU GOTTVERDAMMTER BASTARD ODER ICH REISSE SIE DIR RA-...

. . .

Ooh.. Oh, oh nein, das ... das... das war nicht so gemeint! Zacharias! Nein! Bitte... bitte bleib mit uns in Kontakt, bitte, wir... wir holen dich da raus... Was habe ich getan!? Es tut mir leid, Zacharias!

Ich.. ich muss diese Dosis verdoppeln... Das muss aufhören... Jetzt erstmal... erstmal Knäckebrot und... Kamillentee.
Trevor am 5.12.07 00:40


Aus dem System

This is brought to you by:

Ich bin gefangen
in den Tiefen des Systems
kontaminiert im Datennetz
Transferüberladen
und habe keine Ahnung, wo ich bin
und was hier so entzetlich nach Tunfisch stinkt.

Ich habe Dinge gesehen
und mich selbst entdeckt
in den Tiefen des Reaktors
..der ausgefallen ist


und



als das ganze Kraftwerk, in dem sie mich festhalten, still stand, hörte ich, wie sich die Atome bewegten. Kalter Wind flog mir über's Gesicht und ich fragte mich, ob dies das Ende sei

Dann stellten sie den Notstromgenerator ein, das Aggregat, das mystische, das, was niemand sehen durfte


Moskov das Kraftwerkhamster auf seinem Laufrad aus Titan.
Zacharias am 4.12.07 20:17


Tintenfischpsychologie

This is brought to you by:
. . .

. . .

Ich- . . .

. . .

Ich könnte auch einfach nichts schreiben!

. . .

Teeheheh.
Aber vielleicht doch! Das ist ganz allein meine Entscheidung! MEINEEE!

Ich werde einen Tintenfisch mit einem Nashorn kreuzen. WARUM? WEIIL! Dann... kann ich ihn oder es gelb anmalen und vor Izzy's Zimmertür legen. Da kommt weißer, kalter Dampf unter der Tür her... ALSO baut er.. er baut... eiin.... JEDENFALLS WIRD ER MICH DAMIT VERNICHTEN! Und sowieso Elroy, der ist ganz, ganz, ähm... Er hat mit mir geredet und mich komische Dinge gefragt, über meine Eltern und... EGAL!

Den Tintenfisch hab ich jedenfalls schon, er war auf meiner Pizza. Meeresfrüchte. Ich dachte das wären Algenäpfel und WASSERBANANEN drauf aber nein NEEEEIN natürlich nicht, warum auch! NIE BEKOMME ICH WAS ICH WILL!

. . .
Aber dafür einen Tintenfisch. Bzw. mehrere Arme. Kchchch. Ich habe sie zusammengenäht und an eine Elektrode angeschlossen . UND ER LEEEBT! Ich habe ihn in ein Tintenfass gelegt.
Er sagt, er fühlt sich darin zuhause. Er sagt auch, dass er mein Freund sein will. Aber ich weiß, dass er lügt. HEUCHELEI! Unsere Beziehung ist gestört... Immer, wenn ich das Tintenfass nun aufschraube, stößt er mir seinen ohrenbetäubenden Gestank entgegen und lacht höhnisch.
Ich brauche ein
Nashorn.

Ich sage Trevor er soll mir eins kaufen.
Und von Rodney verlange ich eine Wasserbanane.

Ansonsten hetze ich Hektor auf sie. Hektor ist mein Tintenfisch. Hab ich schon von ihm erzählt?
Er war auf meiner Pizza.
. . .

Er spricht zu mir. Schon wieder. Sei stiiilllllllllll.............
RUHE!!!!!!! Aarrrghghgh....

Ich habe ihn getötet.
Ich habe ihn . . . getrunken.
ABER JETZT LEBT ER IN MIR . . Diese.... Schmerzen...
. .

Ja Hektor.. du hast recht. Izzy . . . Ja. Und Elroy. Malice auch?

Okay.
Magnus am 29.11.07 21:41


Tag 10, 0:45pm, 2°C.

This is brought to you by:

Orangen.
Für gewöhnlich fallen mir die Teile nie auf, geschweige denn rege ich mich über die auf.
Aber irgendwie fand' ich das heute ganz merkwürdig komisch, dass die Teile eine Haut haben.
Wenn man die abzieht, tut das denen dann eigentlich weh, wie das uns weh tut?
Ich hatte mal 'n Bekannten, der darauf bestand zu wissen, wie sich sowas anfühlt.
Irgendwie hatte der perfekte Haut, aber trotzdem meinte er dauernd würde da 'was abgehen.
Er würde sich häuten wie eine Schlange.
Aber wenn Schlangen so ihre Haut verlieren und das nicht merken, haben die da denn dieses Zeugs um 'was zu spüren
'drauf? Spüren Schlangen überhaupt irgendwas?
Sind Orangen Schlangen oder Menschen?
Ich meine, 'ne Haut haben sie ja und leben tun sie auch. Was bleibt denn sonst; Kühe und sonstwas merken das auch.
Haben Nüsse eine Haut oder als 'was zählt die Schale? Ich mein, das lebt ja alles.
Wenn man eine Nuss in einen Nussknacker packt, was denkt sie dann eigentlich?
Bangt sie dann um ihr Leben oder ist das sowas wie masochistische Lust?
Wenn dann das Holzgebiss auf sie runterrast, hält sie dann ihren Atem an oder hat sie nunmal gar keinen und darum nicht?
Das muss ein Gefühl sein, als würd' man sterben, obwohl man dann ja noch lebt, nur ohne den Schutzfilm um einen rum.
Ist genauso, als würd' man sich dauernd waschen, dann verliert man ihn auch.
Und dann fühlen sie sich sicherlich ganz nackt und allein. Frieren tun sie sicher auch.
Irgendwer kommt dann einfach an und isst sie auf, gerade, als sie begreifen, dass sie noch leben.
Leben die dann eigentlich im Magen weiter? Wie ist das dann da? Sicherlich schrecklich claustrophobisch.
Und was ist mit Orangen? Haben eine Haut, aber unter ihr einen Haufen kleiner Körper. Richtig eklig.
Das wär' so, als hätt' ich unter meiner Haut ganz viele kleine Izzys die sich alle zusammenklammern und mich formen.
Vielleicht ist das ja so. Wenn ich so drüber nachdenke, könnt' das einiges erklären.
Ich bin seit mehr als 'ner Woche nicht mehr aus dem Zimmer hier gekommen. Ich hab' mich eingeschlossen und sie draußen gelassen.
Sie haben angefangen zu spekulieren, dass dieser eine Spinner fehlt, weil irgendwas mich oder Elbenjungen als Ersatz geschickt hat. Er trägt diese grausamen, scheußlichen Cowboyhüte. Jedesmal, wenn ich ihn sehe, wird mir ein bisschen übel und ich muss daran denken, dass Ninjas und Piraten sich einzig in dem Punkt einig sind, dass Cowboys bescheuert sind.
Alle anderen mögen ihn.
Und Malice redet dauernd mit ihm.
Alle ignorieren mich.
Ich kann ihn nicht leiden.
Er will mich hier rausekeln oder sowas, das ist klar. Dieser loyal-doofe Blick ist Fassade. Ist sicher ein Bekannter meiner Eltern.
So ein konformistischer Randmensch. Ich bin Tesla und er ist einer von Edison's Leuten.
Das ist als wäre ich eine blaue Flamme und er eine pinke Schneeflocke.
Ich bin schrecklich heiß aber alle finden ihn sooo cool und er kann mir nichts aber dann doch.
Ohne Sauerstoff brennt eben das Feuer nicht.
Ich gehe unter im sozialen Nichts.
Langsam werde ich auch wahnsinnig.
Ich habe Angst, dass ich, wenn ich hier rauskomme, Folgeschäden davontragen könnte.
Das ist wie in diesen Zombiefilmen- dann bin ich einer von ihnen.
Uuuh.
Manchmal Frage ich mich, ob es überhaupt eine gute Idee war, von zu Hause abzuhauen.
Oh Malice. Bin ich die Nuss oder der Nussknacker in dieser Beziehung?
Warum haben nach vier Tagen aufgehört nachzufragen, ob ich rauskommen will.
Ich interessiere sie doch gar nicht. Sie kümmern sich gar nicht um mich.

Meine Vorräte fangen an, Blasen zu werfen und ein Eigenleben zu entwickeln. Das ist die Luft hier drin. Sie beginnen, Dämpfe auszusondern, die die Luft mit einem schattigen Zeugs unterlegen.
Nur ich und der Hamster teilen uns diesen Raum.
Und eine Orange.
Nach einer kurzen Diskussion an Tag 5 haben wir sie Betty Bolokascetzch getauft.
Ich befürchte, wenn das so weitergeht, muss einer von uns dreien die beiden anderen essen.
Para hat Betty in letzter Zeit sehr belagert. Ich habe das Gefühl, dass sie das nicht mehr lange durchsteht.

Aber viel schlimmer als das alles noch- Ich befürchte, ich hab' mich verliebt.

Ich kann nicht garantieren, was als nächstes passiert.
Wie lange ich hier drin noch feststecke.
Falls ich sterbe sollen meine Eltern erfahren, dass ich das Spielzeugauto von Bernd gegessen habe. Es war nicht der Hund.
Ich fand's so hässlich und wollte ihn leiden sehen.

Macht mich das zu einem Nussknacker?
Soweit bin ich, dass ich keine Schlange bin, ansonsten würde ich nicht merken, wie kalt es hier drin ist.
Es ist so kalt. So kalt. Wie in Sybirien. Ich befürchte, ich könnte erfrieren.
Langsam baut sich Schnee um mich herum auf.
Ich kann mir nicht erklären, wo er herkommt. Vielleicht liegt das an dem offenen Atomkühlschrank.

Bevor irgendetwas-
Ich glaube, da ist etwas an der Tür.
Oh mein Gott.


Izzy over and out.
Izzy am 27.11.07 20:05


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung